Franz Remmel ist ein rumänischer Journalist deutscher Muttersprache aus Hunedoara. Sein Buch gibt einen umfassenden Einblick in die Geschichte, die Tradition und die Kultur der rumänischen Roma.

Im ersten, historischen Teil sind die Kapitel über die Versklavung der Roma, die in Rumänien erst Mitte des 19. Jahrhunderts abgeschafft wurde, und über die rassistischen Gewaltausbrüche nach dem Ende der Ceaucescu-Diktatur besonders aufschlussreich.

Einige Passagen sind eher von lokalem Interesse, so die ausführlichen Schilderungen der politischen und medialen Präsenz der Roma seit den 1930er Jahren.

Sehr lesenswert wiederum ist der zweite Teil: „Tradition und Kultur“.

Das Buch erschien 1993 im Picus Verlag, Wien.

Andreas Kraus

Werbeanzeigen